Das Schwarzpulver:


Ohne Schwarzpulver wäre das Vorderladerschiessen undenkbar, Schwarzpulver ist massenexplosiv, dass heißt, ab einer Menge von ca. 1 kg in einem  losen Haufen explodiert das Schwarzpulver im Gegensatz zu modernem  Pulver (Nitrozellulose), dass nur relativ langsam abbrennt.
Schwarzpulver kann durch Temperatur, Reibung, Druck und statische Elektrizität entzündet werden.

Das Schwarzpulver ist extrem Zündempfindlichkeit und besitzt die höchste Gefahrgutklasse (1.1 D)

Klasse:
1 Explosive Stoffe
Untergruppe:
1.1 Stoffe und Gegenstände, die massenexplosionsfähig sind (eine Massenexplosion ist eine Explosion, die nahezu die gesamte Ladung praktisch gleichzeitig erfasst).
Verträglichkeitsgruppe:
D Detonierender explosiver Stoff oder Schwarzpulver

Das hat Auswirkungen auf den Transport.
Gewerblich = Spezialtransporter, Privat bis 5 kg mit einigen Auflagen.
Das ganze ist im Sprengstoffgesetz geregelt.

In China wurde schon sehr früh (11. Jahrhundert) eine Art Sprengpulver verwendet um Raketen abzufeuern. 200 Jahre später, im 13. Jahrhundert, vermutet man, dass der Mönch und Alchemist "Roger Bacon" unabhängig von den Chinesen das Schwarzpulver entdeckt hat.
 
Der "Treibstoff" besteht aus:

75% Salpeter, Kalisalpeter, Kaliumnitrat (KNO3)
12% Schwefel (S
13% Holzkohle (C)

Für die chemisch gebildeten, die Reaktion:
4 C + 4 S + 10 KNO3 -> 15 CO + K2CO3 + 4 K2CO3 + 4K2SO3 + 5N2

Dichte: 1,75 g/cm³
Zündtemperatur: 300 °C
Abbrandtemperatur: 2500 °C
Abbrandgeschwindigkeit: 600 m/s (2 cm = 830 µs)
Volumenvergrößerung: 337-fach
Verbrennungsdruck: bis 5000 bar
(Dieser Druck wird im Vorderlader bei weitem nicht erreicht, weil das Geschoss schon viel früher "in Marsch" gesetzt wird.)
Im Vorderlader werden max. 800 bar erreicht.
Bei unsachgemäßer Lagerung (feucht), kommt es zu Klumpenbildung, Zündverzögerung und Zündversagern.

Eine kritische Gefriergrenze besteht bei Schwarzpulver nicht.
Bei trockener Lagerung ist Schwarzpulver praktisch unbegrenzt haltbar. Es gibt daher kein Verfallsdatum.

Die Masse von Treibladungen, in diesem Fall das Schwarzpulver, wird heute noch in Gran (engl. Grain) angegeben (von lat. granum: Korn).
Das Grain gehört nicht zum dezimalen SI-Einheitensystem. Das Einheitenzeichen ist gr.
1 Gramm entspricht 15,43 Grain (gr).

Schweizer Jagdschwarzpulver (Poudrerie d´Aubonne SA)

Bezeichnung Körnung in mm Verwendung
Zündkraut 0,15 - 0,3 Zündkraut für Lunten-, Rad- und Steinschloss Waffen
Nr. 1 0,226 - 0,508 für kleinkalibrige Pistolen und Revolver
Nr. 2 0,508 - 0,870 für Büchsen, Pistolen und Revolver mittlerer Kaliber
Nr. 3 0,670 - 1,360 für Büchsen mittlerer Kaliber und zum Laden von Metallpatronen mittlerer Kaliber, Flinten
Nr. 4 0,900 - 1,360 für Langwaffen Longe Range Kaliber .45
Nr. 5 A1 1,360 - 1,600 für Musketen und großkalibrige Büchsen und zum Laden von großkalibrigen Metallpatronen

Deutsches Schwarzpulver
(Wano Schwarzpulver GmbH)

Bezeichnung Körnung in mm Verwendung
Jagdschwarzpulver F 0,2 - 1,18 für Musketen und großkalibrige Büchsen, Metallpatronen
Jagdschwarzpulver FF 0,2 - 1,0 für Büchsen mittlerer Kaliber, Flinten, Metallpatronen
Jagdschwarzpulver FFF 0,2 - 0,71 für kleinkalibrige Büchsen, Pistolen und Revolver
Jagdschwarzpulver FFFF 0,15 - 0,425 für kleinkalibrige Pistolen und Revolver, Zündpulver
Jagdschwarzpulver P 0,85 - 1,18 für Musketen und großkalibrige Büchsen, Metallpatronen
Jagdschwarzpulver PP 0,71 - 1,0 für Büchsen mittlerer Kaliber, Flinten, Metallpatronen
Jagdschwarzpulver PPP 0,425 - 0,71 für kleinkalibrige Büchsen, Pistolen und Revolver
Jagdschwarzpulver Nr. 1 0,5 - 1,25 für Büchsen mittlerer Kaliber und Flinten
Sporting Powder Fg 1,18 - 1,7 für Musketen und großkalibrige Büchsen, Metallpatronen
Sporting Powder FFg 0,6 - 1,18 für Büchsen mittlerer Kaliber, Flinten, Metallpatronen
Sporting Powder FFFg 0,3 - 0,85 für kleinkalibrige Büchsen, Pistolen und Revolver
Sporting Powder FFFFg 0,15 - 0,425 für kleinkalibrige Pistolen und Revolver, Zündpulver
Böllerpulver 70%, 0,2 - 2 mm 0,2 - 2,0 für Stand und Handböller
Böllerpulver HARZER POWER 0,2 - 2,0 für Stand und Handböller
Musketenpulver 75%, 0,2 - 1 mm 0,2 - 1,0 für Musketen und Flinten

Frühe Pulversorten (Anteil in % Masse)


Salpeter Schwefel Holzkohle
Preußisches Gewehrpulver 74 10 16
Englisches Kriegspulver 75 10 15
Schweizerisches Kriegspulver 77 9 13,5
Französisches Jagdpulver 78 10 12
Österreichisches Kriegspulver 75 12 13
Bayerisches Musketenpulver 75 12,5 12,5
Bayerisches Jagdpulver 76 10 14
Nordamerikanisches Kriegspulver 75 12,5 12,5
Preußisches Sprengpulver 66 23 11

Die Pulvermenge:

Die empfohlene Schwarzpulvermenge für Vorderladerwaffen beträgt für:

- Faustfeuerwaffen pro mm Laufinnendurchmesser 0,1 g
- Handfeuerwaffen pro mm Laufinnendurchmesser 0,25 g

Beispiel für eine Pistole, Kaliber .45
0,45 x 25,4 mm = 11,43 mm x 0,1 g = 1,143 g x 15,432 = 17,64 Grain

Beispiel für ein Gewehr, Kaliber .45
0,45 x 25,4 mm = 11,43 mm x 0,25 g = 2,86 g x 15,432 = 44,14 Grain

(1 g = 15,432 Grain)


zurück